Die Praxis

Gabriele Furhan, Schmerztherapie, Bewegungstraining Motion,

Gabriele Furhan

1. Praxis für LNB Schmerztherapie und Bewegungstherapie in Bern 

Schmerztherapiepraxis für Faszientherapie

LNB Logo Praxis

Mein Leistungsspektrum umfasst:

Die Revolution des Schmerzverstehens

Die LNB Schmerztherapie ist nicht nur eine revolutionäre Therapie, sondern eine neue Methode der ursächlichen Schmerzbefreiung. Mit dieser Methode gehören Rückenschmerzen, Knieschmerzen und Nackenschmerzen, sowie viele als chronisch geltende Schmerzen, der Vergangenheit an!

Das wirklich Revolutionäre ist Roland Liebscher-Brachts Entdeckung, dass die meisten Schmerzen eindeutig identifizierbare Warnschmerzen sind, die nicht durch strukturelle Schädigungen verursacht, sondern vom Körper geschaltet werden, um vor weiteren Fehlbelastungen des Bewegungssystems zu schützen. Die meisten Schmerzen entstehen also durch krankhafte muskuläre Zustände, sprich durch “Fehlprogrammierungen der Muskeln”. Beseitigt man nun mit der Therapie diese Fehlbelastungen, dann verschwinden auch die Schmerzen – und zwar ursächlich, ohne Medikamente oder Operationen, auf vollkommen natürliche Weise und verblüffend schnell. Dies gelingt meist auch dann, wenn konkrete Schädigungen bereits vorliegen, die z.B. schulmedizinisch mittels bildgebender Verfahren diagnostiziert wurde.

Probieren auch Sie es aus, wie schon so viele Schmerzpatienten vor Ihnen!

Tel.: 031 351 0736 oder Mobil: 077 922 60 07

LNB Schmerztherapie:

Bern

  • Montag bis Freitag, nach Vereinbarung

Amthausgasse 1, 3011 Bern

LNB Motion Kurse:

Bern

  • Bärenplatz 2, im espace bien-être, vatter
  • Donnerstag 9.30-10.30 Uhr
  • Freitag 10.30-11.30 Uhr

LNB Schmerztherapie einfach erklärt

Endlich schmerzfrei mit LNB-Schmerztherapie:

Die (R)Evolution in Sachen Schmerztherapie – 

bekannt aus Stern TV 2009 und 2013:

Wussten Sie,

  • dass wir heutzutage nur noch 15% unseres Bewegungsrepertoires nutzen?
  • dass sich unser Körper nicht mehr so bewegt, wie es die Evolution für ihn vorgesehen hat?
  • dass daraus muskuläre Dysbalancen, Verschleißerscheinungen, Rücken- und Gelenkschmerzen, sowie Migräne hervorgehen können?

Dank der Kombination aus Osteopressur am myofascialen System des Körpers, eine Faszientherapie über Pressurpunkte, und spezieller Bewegungslehre kann diese Therapieform viele Schmerzen schnell und vor allem langfristig beseitigen. Egal, wie gross die muskulären Defizite bereits ausgeprägt sind. LNB Schmerztherapie sieht Schmerzen als Warnsignale an und hilft Ihnen, die Ursachen gezielt zu beseitigen und das muskuläre Gleichgewicht wieder herzustellen.

Ich  behandle Sie ohne Spritzen, Medikamente oder Operation.

Lernen Sie dabei auch, wie Sie zuhause jederzeit ohne technische Hilfsmittel durch Engpassdehnungen und Ansteuerungstraining ihre Beweglichkeit und damit Ihre Lebensqualität erhöhen können.

Schöpfen Sie Ihr gesamtes Bewegungspotential wieder (schmerz-)frei aus!

Erfahren Sie mehr über eine bessere Ernährung und Möglichkeiten zur Gewichtskontrolle

Lesen Sie weiter unter den einzelnen Schmerzzuständen.

LnB-Schmerzfrei, Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht

{lang: 'de'}

Aktuelle Artikel

Rückenschmerzen im Schlaf produzieren

Unwissentlich Rücken- und Schulterschmerzen im Schlaf antrainieren
Mit Engpassdehnungen gegenarbeiten.

Alle Bewegungen, die wir ausführen oder unterlassen, alle Positionen, die wir einnehmen oder eben nicht, speichert unser Körper in Gehirnprogrammen, welche die Muskeln ansteuern und ebenso in den Faszien, dem Bindegewebe. Alle diese Einflüsse trainieren unseren Körper. Fehlen Bewegungswinkel in unserem 24-Stunden-Alltag, verkürzen Muskeln und Faszien. Sitzen wir große Teile des Tages am Schreibtisch und gleichen wir das nicht aus, verkürzen sie an der Vorderseite des Rumpfes. Die Folge sind Hüftgelenks-, Gesäß-, Rücken- sowie Schulterschmerzen, Arthrose und Bandscheibenvorfälle.

Um diese Fehlentwicklungen nicht ausufern zu lassen, müssen Sie gezielt mit Engpassdehnungen gegenarbeiten, sonst haben Sie keine Chance und Ihr Leben wird so verlaufen, wie es die meisten Menschen heute für unabänderlich halten. Da heute viele Berufstätige gezwungenermaßen lange Zeit sitzend am PC verbringen müssen, sollte man versuchen, die Verkürzungen auf die beruflich nicht zu ändernden zu begrenzen, denn schon sie machen täglichen Übungsaufwand mit Engpassdehnungen nötig.

Wie schlafen Sie?  Ich vermute, dass ungefähr zwei Drittel von Ihnen in Seitenlage schlafen, entweder ein Knie angezogen oder gleich beide in Embryonalhaltung. So kennen wir es von den meisten Patienten und Kursteilnehmern. Die meisten schlafen mit mindestens einem Bein „im Sitzen“, denn der Winkel im Hüftgelenk entspricht etwa dem auf dem Sitzmöbel.
Wie oben beschrieben, sind Probleme im Bereich der Hüfte und des Rückens die Folge. Ob auch die Schultern überfordert werden, hängt davon ab, ob Sie Ihre Schulter, auf der sie liegen, einrollen oder mit der Brustseite aufliegen. Meistens trifft Ersteres zu, was die Schulterbelastung verschlimmert.

Die einzige Lösung hört sich für die meisten zunächst sehr unbequem an: Schlafen Sie auf dem Rücken oder dem Bauch. Gleich vorab: Die ersten 10-14 Tage fühlen Sie sich dadurch gequält. Muskelkater und Steifigkeiten entstehen. Je gequälter Sie sich zu Beginn mit den neuen Schlafpositionen fühlen, desto größer waren Ihre Probleme bereits zuvor durch die täglich eintrainierten Verkürzungen.
Aber dann geht es steil aufwärts, denn Sie absolvieren ein Training: ein Hüft-, Rücken- und Schulter-Gesundheitstraining. Warum? Weil viele der Verkürzungen „im Schlaf“ wegtrainiert werden. Leichter geht es nicht, oder? Und glauben Sie mir: Der Mensch ist für Schlafen auf dem Rücken oder auf dem Bauch konzipiert. Ersteres begradigt und entspannt die Wirbelsäule, vor allem im Bereich des Nackens. Letzteres fügt noch die meist dringend nötige Dehnung der Kopfdreher hinzu.
Bitte dosieren Sie Ihre Umgewöhnung so, dass sich vorübergehende Spannungen oder Muskelkaterschmerzen im Erträglichen halten. Kissen oder andere Unterlagen, die den Kopf beim Schlafen in Seitenlage unterstützen, sind dabei schädlich, denn sie machen das schädigende Schlafen in Seitenlage scheinbar erträglich. Am besten reduzieren Sie die Höhe Ihres Kissens zunehmend, damit Sie nicht wieder in Versuchung kommen, in der Seitenlage zu schlafen. (Text: P. Bracht)

{lang: 'de'}
  1. Bewegungsfaulheit besiegen Kommentare deaktiviert für Bewegungsfaulheit besiegen
  2. Omega-3-Fettsäuren Kommentare deaktiviert für Omega-3-Fettsäuren
  3. Gesunde Faszien – Schmerzfrei Kommentare deaktiviert für Gesunde Faszien – Schmerzfrei
  4. Rückenschmerzen Kommentare deaktiviert für Rückenschmerzen
  5. Schützen Sie Ihr Herz Kommentare deaktiviert für Schützen Sie Ihr Herz
  6. Chronisch sauer? Kommentare deaktiviert für Chronisch sauer?
  7. Faszienspannung verbessern durch Gemüse und Obst Kommentare deaktiviert für Faszienspannung verbessern durch Gemüse und Obst
  8. Ernährung und Schmerz – hat das etwas miteinander zu tun? Kommentare deaktiviert für Ernährung und Schmerz – hat das etwas miteinander zu tun?
  9. Zwerchfell – Krankheiten verhindern durch gesundes Zwerchfell Kommentare deaktiviert für Zwerchfell – Krankheiten verhindern durch gesundes Zwerchfell
  10. So fühlt sich unser Magen wohl! Kommentare deaktiviert für So fühlt sich unser Magen wohl!
  11. Knieschmerzen Badewannentest Kommentare deaktiviert für Knieschmerzen Badewannentest
  12. Faszienrollmassage – Buch Kommentare deaktiviert für Faszienrollmassage – Buch
  13. Migräne verstehen und wirksam behandeln Kommentare deaktiviert für Migräne verstehen und wirksam behandeln
  14. Gute Beweglichkeit ohne Schmerzen bis ins Alter Kommentare deaktiviert für Gute Beweglichkeit ohne Schmerzen bis ins Alter
  15. Schmerzt die Bandscheibe Kommentare deaktiviert für Schmerzt die Bandscheibe
  16. Faszien Kommentare deaktiviert für Faszien
  17. Wenn der Rücken schmerzt… Kommentare deaktiviert für Wenn der Rücken schmerzt…
  18. Vorweihnachtlicher Apéro Kommentare deaktiviert für Vorweihnachtlicher Apéro
  19. Sitzen macht das Leben kürzer Kommentare deaktiviert für Sitzen macht das Leben kürzer